Wespenfalle selbst gemacht – so gehts

Endlich kommen die schönen warmen Tage. Also wollen wir raus in den Garten oder ab auf den Balkon. Genießt man das schöne Wetter unter dem Ampelschirm, nervt meinst eine Sache ziemlich schnell: Wespen fliegen immer genau da hin, wo man selbst gerade sitzt. Die Lösung ist schnell überlegt: eine Wespenfalle selbst gemacht – das sollte die Insekten fernhalten.

Do it yourself – nach dem Motto gibt´s hier eine einfache Anleitung, eine Wespenfalle selbst zu bauen.

Wespenfalle Flasche - das ist die Lösung

1.

Wespenfalle selbst gemacht-1

Um eine Wespenfalle selbst zu machen, nehmen Sie einfach eine handelsübliche Plastikflasche.

Entfernen Sie die Beschriftung und öffnen den Deckel.

2.

Als nächstes muss das obere Drittel abgeschnitten werden. Legen Sie dafür die Flasche auf die Seite und schneiden mit einem Messer vorsichtig an einer Einkerbung entlang.

Das obere Teil nicht wegwerfen, das brauchen wir noch… 

3.
Wespenfalle selbst gemacht-3

Füllen Sie jetzt in die Flasche ungefähr ein Viertel Bier ein. Ein weiteres Viertel sollte mit etwas Süßem aufgefüllt werden. Eistee, Saft oder Cola sind geeignet.

Ziel ist es ja, dass die Wespen angelockt werden sollen. Und sie mögen Süßes.

4.
Wespenfalle selbst gemacht-4

Nun müssen Sie unbedingt noch etwas Essig dazugeben. Warum gerade Essig?

Wir wollen ja Wespen von unserem Ampelsonnenschirm fernhalten. Für Wespen ist auch Essig ein Lockstoff.

Ein wichtiger Nebeneffekt ist, dass Bienen und Hummeln Essig nicht mögen und von dieser Falle fernbleiben. Für diese Insekten ist der Mix abschreckend.

5.
Wespenfalle Flasche

Als fünften Schritt sollte man noch einen kleinen Spritzer Spülmittel dazugeben. Aber wirklich nicht viel.

Haushaltsübliches Spülmittel sorgt dafür, dass sich die Oberflächenspannung des Wassers verändert. Damit können sich die Wespen nicht auf der Oberfläche halten und gehen schnell unter..

6.
Wespenfalle Flasche

Nun müssen wir die Flasche nur noch zusammenbauen.

Das obere Drittel der Flasche, was wir bei Schritt 2 abgeschnitten hatten, stülpen wir nun mit der Öffnung nach unten in die Flasche.

Mit einem Locher aus dem Büro werden gegenüberliegend am Rand 2 Löcher gemacht, an dem man die Wespenfalle mit einem Band befestigen kann.

WESPENFALLE SELBST GEMACHT – Fazit

Eine Wespenfalle ist schnell selbst gemacht. Diese sechs einfache Schritte machen es möglich, mit eienr Flasche eine gute Falle selbst zu bauen.

Die Wespen werden künftig in die Öffnung reinkriechen, immer der Nase nach. Sie lieben Süßes und sind ganz erpicht auf Zucker. Durch die Innenliegende Öffnung können die Wespen nicht wieder rausklettern.

Mit einer solchen Wespenfalle bleiben Ihnen künftig die unliebsamen Wespen von Ihrer Erholungsecke unter dem Ampelschirm fern. Gleichzeig schützen Sie Hiummeln und andere Insekten, die Essig nicht mögen.

Bodenanker für die sichere Aufstellung von Sonnenschirmen

Der Sonnenschirm ist der traditionelle und der beliebteste Schattenspender im Freien. Die großen Schirme brauchen allerdings eine stabile Befestigung. Damit soll verhindert werden, dass sie nicht beim ersten Windstoß ins Wanken geraten oder durch Stöße umkippen können. Unsicher aufgestellte Sonnenschirme bedeuten aufgrund des oft hohen Gewichts eine erhebliche Unfallgefahr. Ein fest im Boden befestigter Sonnenschirm Bodenanker ist eine sichere Befestigung.

Bodenanker für Sonnenschirm – darauf kommt es an

Der Bodenanker muss auch bei Wind oder Sturm den Sonnenschirm sicher halten. Daher müssen Gewicht des Schirms, Stabilität des Ankers und Bodensicherung des Ankers gut aufeinander abgestimmt sein.

Die Anker bestehen aus einem Bodenhalter und einer Hülse oder Bodenplatte zur Befestigung des Sonnenschirms. Üblich ist es, den Bodenhalter in den Boden zu stecken, einzugraben oder einzubetonieren.

Gefertigt werden die Anker aus Stahl oder Edelstahl, wobei Edelstahl bevorzugt wird, da er nicht rostet. Angeboten werden Bodenanker mit Schraubgewinde, mit großen Winkelplatten, Erdspieße und Bodenhülsen mit Bodenplatten zum Verschrauben. 

Einige Sonnenschirm Bodenanker können einfach im Erdreich fest eingegraben werden. Andere müssen mit Beton oder Zement gesichert werden. Ein sehr großer, schwerer Sonnenschirm sollte unbedingt einen tief einbetonierten oder einzementierten Anker erhalten. Profis graben dafür ein Loch von mindestens 80 cm Tiefe, um unter die Frostgrenze zu kommen.

Ein Sonnenschirm Bodenanker für Ampelschirme muss grundsätzlich mit Beton oder Zement befestigt werden. Die schicken, schwenkbaren Sonnenschirme sind besonders kippgefährdet, wenn sie nicht in einer sehr stabilen, tragfähigen Verankerung stecken.

Schon bei leichteren Windböen kann der Ampelschirm ohne ausreichende Sicherung schnell umschlagen. Die Hülse des Bodenankers muss immer dem Durchmesser der Stange des Sonnenschirms entsprechen. Der Bodenanker ist so sicher, je tiefer er in den Boden reicht.

Verwendung der verschiedenen Bodenanker

Der einfache Erdspieß ist ein Bodenanker, der sich flexibel in den Boden stecken lässt. Spieße haben den Vorteil, dass sie schnell wieder aus dem Boden genommen und anderswo eingesteckt werden können. Allerdings sollten diese Anker nur für leichtere Modelle verwendet werden. 

Große Gewindeanker, die ausreichend tief in Boden ragen, zeichnen sich durch sicheren Widerstand aus. Für einen leichten Sonnenschirm können sie in sehr festes Erdreich gedreht werden. Sehr sandige Böden bieten nicht den notwendigen Halt. 

Als sehr sicher erweisen sich die Gewinde-Bodenanker, wenn sie in ein Betonbett geschraubt werden. Große, stabile Anker mit Winkelblechen erinnern an die Form einer Windmühle. Dabei haben sie allerdings noch eine Unterplatte und eine obere Bodenplatte mit Schraublöchern. Im Betonbett sind sie die perfekten Anker für den großen Ampelschirm. Sofern der Durchmesser der Hülse mit dem Sonnenschirm übereinstimmt, kann ein schwerer Schirm auch in einen Fahnenmasthalter im Betonbett befestigt werden. 

Sehr gut bewähren sich für die verschiedensten Sonnenschirme auch Bodenanker. Sie bestehen aus Boden- und Unterplatte mit einer Verbindung aus vier kantigen Stahlstangen. Auch hier empfiehlt sich für die beste Sicherung die Anker mit Beton oder Zement zu befestigen.. 

Bodenanker für Sonnenschirme – die Vorteile

Die Sonnenschirm Bodenanker haben den Vorteil, dass kein großer Standfuß im Wege ist. Extra starke, einbetonierte Anker wie z.B. die Sonnenschirm Bodenanker für Ampelschirme und Großschirme bieten sogar einen noch besseren Halt bei Sturm als schwere Standfüße. 

Dennoch sollte der Sonnenschirm lieber geschlossen werden, wenn er über längere Zeit nicht genutzt wird. Auch wenn Sturm und Starkregen zu befürchten sind, sollte der Schirm geschlossen werden. Er muss nicht zwangsläufig aus einem tief einbetonierten Bodenanker gehoben werden. Bevor ein Bodenanker fest einbetoniert wird, sollte ein fester Standort für den Sonnenschirm ausgewählt werden. 

Das Betonbett mit dem Anker wieder zu entfernen ist arbeits- und zeitaufwändig. Hochwertige und sehr sichere Bodenanker für die verschiedensten Sonnenschirme gibt es online bereits zu vorteilhaften Preisen. Hier sehen Sie einige Beispiele von Amazon*.

Kurbel für Ampelschirm austauschen

Den Dreh raus beim Sonnenschutz – mit der Kurbel für Ihren Ampelsonnenschirm

Besitzer eines Ampelsonnenschirms schätzen an diesem vor allem die Leichtigkeit, mit der der Schirm geöffnet und geschlossen werden kann. Möglich macht dies ein Seilsystem, das von einem gleichermaßen kleinen wie leistungsstarken Bauteil angetrieben wird: der Kurbel für Ampelschirm. 

Wie bei den unteren Gängen, sprich den großen Zahnrädern am Fahrrad sind es nämlich auch hier viele leichte statt wenige schwere Umdrehungen, die die Arbeit verrichten.

Doch was ist zu tun, wenn die Kurbel einmal defekt ist und der Ampelschirm damit nicht mehr zu gebrauchen ist?
Rosa Müller
sitzt gern im Schatten

Wir wollen hier darauf eingehen, wie man die Ampelschirm Kurbel reparieren kann, damit Sie den Sonnenschutz weiter verwenden können.

Sobald die ersten Sonnenstrahlen des Jahres die Ankunft des Frühlings verkünden, zieht es uns alsbald raus in die Natur.

Sportliche Aktivitäten im Freien, längere Ausflüge oder der entspannte Tag am See. Das sind nur wenige unserer Lieblingsbeschäftigungen in der warmen Jahreszeit. Zu Hause, wo es ja bekanntermaßen am schönsten ist, laden Balkon, Terrasse und Garten zum Verweilen ein.

Hier ist bei all der Entspannung jedoch etwas Vorsicht geboten. Sei es beim Lesen eines guten Buches oder beim Grillen mit der ganzen Familie.  Effektiven Schutz vor UV-Strahlung sollte man auf keinen Fall vernachlässigen. Das schattige Plätzchen ist nämlich nicht nur angenehm, sondern bewahrt auch vor potentiellen Hautschäden. Ein funktionierender Sonnenschirm ist also wichtig.

Wie nützlich der Ampelschirm doch ist

Zum Zwecke des Hautschutzes hat sich schon vor einigen Jahren der Ampelsonnenschirm als Schattenspender etabliert. Und mit steigender Beliebtheit hat sich auch das Sortiment vergrößert. Dabei sind gute Modelle oft schon zu günstigen Preisen erhältlich.

Dementsprechend vielfältig sind auch die Ausführungen. Standfuß und Standrohr, sind meist aus leichtem Aluminium gebaut. Die Schirmplane überzeugt bei vielen Modellen mit stilvollem und unaufgeregtem Design. So gesellt sich zum graumetallisch lackierten Gestänge gerne die graue oder schwarze Plane und zum Holzgestänge das helle Textil, das an feines Leinen erinnert.

Standfüße gibt es in der Ausführung als einfaches Kreuz oder als windfeste Version mit Steinplatten zum Einlegen. Diese gibt es in vielen Farben und mit unterschiedlichen Oberflächen.

Bequem am Rand von Terrasse, Balkon oder der zu beschattenden Gartenfläche wird der Schirm positioniert.  Am Standelement hängt die Schirmfläche an einem Ausleger – wie die Lichter einer Ampel. Und dank der Leichtbauweise kann dieser in alle Richtungen gedreht und geneigt werden. Ein Standfuß, der oft im Weg steht, gehört genauso der Vergangenheit an wie umständliches Öffnen und Schließen des Schirms.

Die Ampelschirm kurbel reparieren

Was viel in Benutzung ist, verschleißt bekanntermaßen auch schnell. Da ist die Kurbel leider keine Ausnahme. Doch wo der klassische Standsonnenschirm früher auf den Sperrmüll kam, bedarf es hier nur den Weg ins Fachgeschäft oder ein paar Klicks im Internet. Da lässt sich eine passende Ersatzkurbel leicht beschaffen.

Die Vierkant-Aufnahme, die bei den meisten Schirmen passt, ist dabei im Normalfall aus Aluminium. Das Handstück ist besteht ebenfalls aus Aluminium, aus Kunststoff oder aus mit Kunststoff ummanteltem Aluminium. Das Handstück gibt es in verschiedenen Farben und Ausführungen.

Dank dieses Systems muss man einfach nur die alte Kurbel aus der Vierkant-Aufnahme ziehen und die neue aufstecken. Für das Ampelschirm Kurbelgehäuse benötigt man keinerlei Spezialwerkzeug, sondern allerhöchstens eine Zange, die die meisten von uns in ihrem Werkzeugfundus haben.

Wenn man sich das Angebot diverser Online-Warenhäuser ansieht, so stößt man dort auf eine große Auswahl an Kurbeln. So kann man bei Bedarf auch noch das Notwendige mit dem Angenehmen verbinden und dem Schirm mit einer entsprechenden Ersatzkurbel eine neue Optik verleihen. Das ist gut für Umwelt und Budget und verlängert die Freude am Ampelsonnenschirm um ein Vielfaches.

Kurbel für Ampelschirm austauschen:

1.

Lösen Sie vorsichtig die Schrauben der Kurbel am Mast.

 

2.

Ziehen Sie das Kurbelgestänge vorsichtig vom Mast. Eventuell muss die Kurbel dabei etwas gedreht werden.

3.

Lösen Sie den Knoten des Seils, damit die Kurbelwelle entfernt werden kann.

4.

Fädeln Sie das Seil durch die Kurbelwelle der neuen Kurbel und verknoten Sie das Ende fest.

5.

Stecken Sie das Kurbelgestänge wieder auf den Mast und befestigen es mit den vorhandenen Schrauben. Fertig!

Reparatur: Ampelschirm mit Kurbel:

Ein Ampelschirm mit LED Beleuchtung bringt´s

Ampelschirme mit LED Lichter

Es ist wunderbar unter einem Ampelschirm im Garten zu sitzen und dort seine Freizeit zu genießen. Wenn es dann Abend wird, will man nicht reingehen, denn es besteht die Möglichkeit, draußen die LED Lichter anzumachen. Um was es sich bei Ampelschirmen handelt und was sie so besonders macht, erfahren Sie in diesem Artikel. Außerdem wird gezeigt, was einen Ampelschirm mit LED besonders macht.

(mehr …)

Sonnenschirme und ihre Historie

Die Geschichte des Sonnenschirms geht zurück in die Zeit des antiken Griechenlands, Ägyptens, Roms, Chinas und Persiens, was sich aus antiken Texten und Gemälden entnehmen lässt.

Damals war der Sonnenschirm lediglich für adelige Bürger gedacht, die sich vor der Sonne schützen wollte und gleichzeitig durch das Tragen des beschmückten Schirms durch ihren Diener ihren sozialen Status hervorheben wollten.

(mehr …)

Ampelschirme für die Gastronomie

Im Schatten die Sonnenseite des Lebens genießen

Restaurants und Cafés laden gerade an sonnigen Tagen zum Genießen und Verweilen ein. Die Gäste machen es sich bequem und da darf ein Ampelschirm für den Gastronomiebereich nicht fehlen. Er schützt vor Sonne, etwas Regen und bietet zudem einen Rundumschutz für die Gäste an. Das macht seine Funktion und seinen Nutzen aus. Zudem wirkt ein Ampelsonnenschirm einladend, bringt die Gemütlichkeit mit sich und ist schön anzusehen. Seit langem sind sie der Renner einer jeden Saison und fast schon ein Prestigeobjekt. Wer was auf sich hält, der spannt die exklusiven Schirme im zeitlosen Design auf. Ein Eyecatcher der auf Restaurants, Hotels und Cafés aufmerksam macht und quadratisch, praktisch, rechteckig und rund zur Geltung kommt. Ganz nach Platzangebot, Geschmack und wie es den Gastronomen gefällt.
(mehr …)

Erdspieß für Sonnenschirme

Ein Ständer für Sonnenschirme:

Die meisten werden es so kennen, einen Ständer für Sonnenschirme. Das bedeutet erst den meist schweren Ständer an Ort und Stelle wuchten, den Sonnenschirm einstecken und bei Bedarf öffnen. Der Ständer ist unpraktisch, weil er unter oder neben dem Tisch viel Platz wegnimmt. Ein Erdspieß ist wesentlich komfortabler.
(mehr …)

Ampelschirm windsicher machen

Kennen Sie das Problem? Ihr Ampelschirm ist geöffnet. Es zieht Wind auf. Sie überlegen, ob der Schirm auch diesmal stehen bleibt. Letztens kamen Sie von Arbeit und der Schirm lag auf der Seite… Zum Glück ist nichts weiter kaputt gegangen. Wir wollen nun der Frage nachgehen,  ob man für etwas Wind den Ampelschirm windsicher machen kann.

Ist eine Windsicherung für Ihren Ampelschirm sinnvoll?

Diese Frage möchte ich Ihnen hier beantworten: Ja es ist sinnvoll. Eine Windsicherung für Ihren Ampelsonnenschirm stabilisiert den Schirm bei Windbewegung. Mit einer Windsicherung können Sie den Ampelschirm windsicher machen. Sie lässt sich leicht anbringen.
(mehr …)

Erfrischende Abkühlung im Sommer

Nichts ist im Sommer besser, als die Erfrischung im eigenen Pool. Kein Wunder, dass ein eigener Pool aus diesem Grund auch in jedem Jahr ganz oben auf der Wunschliste vieler Menschen steht, die entweder einen eigenen Garten haben, oder eine ausreichend große Dachterrasse.

Ein Pool sorgt nicht nur im Handumdrehen für Abkühlung, sondern schafft auch jede Menge Privatsphäre, da er auf die jeweiligen Bedürfnisse der Käufer abgestimmt werden kann und natürlich auch vorm Gang in die, im Sommer meistens überfüllten, Freibäder schützt. Sauberes Wasser, viel Spaß und echte Urlaubsstimmung.

(mehr …)

Wie schwer sollte der Schirmständer sein?

Schwerer Schirmständer

Letzte Aktualisierung am 4.06.2020 / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie groß das Schirmständer Gewicht sein sollte, hängt von der Größe und auch der Form des Ampelschirms ab. Empfehlenswert sind auf jeden Fall verschraubbare Standfüße oder feste Geländehalterungen, die das nötige Gewicht mitbringen, um den Ampelschirm wind- und kippsicher zu machen.

Durch die Bauweise vom Ampelsonnenschirm kann dieser schneller kippen und auch stärkeren Windzügen nicht standhalten, wenn der Ständer nicht stabil genug ist. Viele bevorzugen auch einbetonierte Bodenhülsen oder Bodenplatten als Alternative zum Schirmständer.  Wie man das leicht selbst bauen kann, wird hier erklärt. Besonders für einen großen Ampelschirm eignet sich die Bodenhülse sehr gut. Diese kann bei Bedarf auch fest einbetoniert oder mit Schrauben im Boden befestigt werden.

(mehr …)