5 Tipps für eine dekorative Terrasse

Die Terrasse wird vor allem im Sommer zum zweiten Wohnzimmer. Hier findet in den Sommermonaten das Leben statt. Sie wird zum Mittelpunkt jeder Party, zum Erholungsort mit Freunden oder zum Esszimmer für die ganze Familie. Kleine Tricks und etwas Vorüberlegung helfen dabei, eine gemütliche Atmosphäre auf der Terrasse zu zaubern. Mit den folgenden dekorativen Tipps wird die Terrasse in eine Wohlfühloase verwandelt.

Terrasse mit Pflanzen gestalten

Pflanzen sorgen dafür, dass die Terrasse einen ganz persönlichen Touch erhält. Außerdem wird sie sich damit nicht scharf von ihrer natürlichen Umgebung abgrenzen. Vielmehr fügt sie sich noch harmonischer in sie ein.

Bei einer modernen Terrassengestaltung werden in erster Linie immergrüne Buchsbäume und Ziergräser verwendet. Diese kommen besonders zur Geltung, wenn schöne Blumenkübel verwendet wurden. Für eine moderne und mittelgroße Terrasse sind allerdings drei bis fünf Kübel ausreichend. Um den modernen Look nicht zu überladen, sollten die grünen Akzente eher sparsam eingesetzt werden.

Auf der Terrasse kann man Pflanzen als einen natürlichen Sichtschutz verwenden, damit neugierige Blicke der Nachbarn vermieden werden. Um eine natürliche Hecke zu züchten, kann man in längliche Kübel ganzjährige Gewächse wie Pampasgras oder Buchsbäume pflanzen.

Outdoor-Teppiche nutzen

Mit einem dekorativen Outdoor-Teppich wird die Terrasse im Handumdrehen gemütlicher. Da man ihn nicht bei jedem Regen ins Haus tragen kann, muss er aus speziellem Material hergestellt sein. Schmutz- und wasserabweisende Modelle sind hier am besten zu empfehlen. Damit die Farben lange strahlend bleiben und nicht ausbleichen, eignet sich zudem ein lichtbeständiger und hochwertiger Außenteppich.

Wenn man vorhat, auf dem Teppich barfuß zu laufen, dann sollte dieser aus einem angenehmen Material gewebt sein. Modelle aus Sisal oder Jute sehen zwar sehr dekorativ aus, sind allerdings etwas kratzig. Dafür fühlen sich Teppiche aus Kunstfasern wie Polyamid, Polyester oder Polypropylen deutlich weicher an.

Mit Lichtquellen Akzente setzen

Mit der passenden Beleuchtung lädt die Terrasse zum Verweilen ein. Genau wie im Innenbereich sollten auch auf der Terrasse verschiedene Lichtquellen zum Einsatz kommen. Eine gemütlichere Atmosphäre zaubern mehrere schwächere Leuchten als nur eine große helle und mittig gehängte Lichtquelle.

Als Ergänzung zur Außenleuchte eignen sich für die Terrasse vor allen Dingen Lichterketten und diverse Laternen. Ganz flexibel sind hier Solarleuchten, die weder Batterien noch einen Stromanschluss benötigen. Für die Grundbeleuchtung eignen sich hervorragend in gleichmäßigen Abständen aufgestellte Sockelleuchten. Für schöne Effekte sorgen im Boden installierte Einbauleuchten.

Wenn die Terrasse über keinen Stromanschluss verfügt, kommen neben Solarleuchten andere Möglichkeiten in Frage. Hierfür eignen sich beispielsweise Terrassenleuchten, die mit einem Akku wiederaufladbar sind oder mit Batterien funktionieren.

Terrasse mit Kissen dekorieren

Eine Dekoration der Sitzecke mit vielen Kissen lädt dazu ein, länger auf der Terrasse zu verweilen. Denn sie tragen zu einer gemütlichen Atmosphäre im Freien bei. Dekorative und aus Outdoor-Materialien hergestellte Kissen halten sowohl Regen als auch Sonne stand. Im Gegensatz zu herkömmlichen Stoffen entstehen durch Feuchtigkeit weder Schimmel noch Stockflecken. Allwetter-Stoffe sind mittlerweile in verschiedenen Farben und stilvollen Mustern erhältlich. Außerdem sind sie heutzutage sehr kostengünstig.

Bodenkissen können auf der Terrasse ebenfalls zum Einsatz kommen und bieten eine hervorragende Sitzgelegenheit. Sie sind flexibel und können bei Bedarf umgestellt werden. Bei Gartenpartys sind sie ein ganz besonderes Highlight und dienen als abwechslungsreiche Dekoration. Da die Bezüge meistens abnehmbar sind, sind Bodenkissen sehr pflegeleicht und taugen optimal für den Outdoor-Bereich.

Terrassen-Design mit einer Überdachung abrunden

Mit einer geeigneten Überdachung wird die Terrasse noch gemütlicher. Gleichzeitig bietet sie aber Schutz vor Regen und Sonne und dient als Blickschutz. Um Wind und Wetter standzuhalten, eignen sich feste Konstruktionen aus Holz. Plexiglas ist für weniger starke Überdachungen zu empfehlen.

Neben den etwas kostspieligen Lösungen wie Glas gibt es die günstigere Alternative: Hierfür eignet sich beispielsweise ein Sonnensegel. Dieses spendet Schatten und ist sehr einfach aufzuhängen.

Ersatzbezug für Sonnenschirm – neue Freude am gebrauchten Ampelschirm

Der Ampelschirm ist ein nahezu unverzichtbares Utensil für den Garten. Sowohl bei Freizeitbeschäftigungen als auch bei kleinen Arbeiten ist seine Schatten spendende Funktion angenehm und ein wichtiger Schutz vor UV-Strahlung. Um ihn länger zu schützen soll hier mal ein Ersatzbezug Sonnenschirm unter die Lupe genommen werden.

Mangels Nähe zu Hauswänden und anderen Barrieren ist der Schirm auf Gartengrundstücken Wind und Wetter natürlich weitaus mehr ausgesetzt, als die Schirme auf Balkonen und Terrassen. Das macht sich besonders am Bezug bemerkbar. Dem filigransten Teil des Schirms machen nicht nur mechanische Belastungen, sondern auch Vogelkot und andere Verschmutzungen zu schaffen.

Beim Sonnenschirm Ersatzbezug wechseln – ein klarer Fall für do it yourself

Wie auch andere Teile des beliebten Schattenspenders kann man den Ersatzbezug für den Sonnenschirm in wenigen Schritten selbst austauschen. 

Vorbereitung: was dazu nur nötig ist:

a)

Einen Akkuschrauber,

b)

eine Leiter,

c)

und eine zweite Person – schon kann es losgehen.

Und natürlich den Ersatzbezug für den Sonnenschirmm. Den haben Sie beispielsweise hier ausgesucht und gekauft*.

Ersatzbezug für Sonnenschirm wechseln

1.

Zunächst muss der Schirm in eine Lage gebracht werden, in der man die Schrauben erreicht, die den Bezug mit dem Gestell verbinden. Sind diese gelöst, so empfiehlt es sich, den Schirm so auszurichten, dass seine Spitze möglichst tief hängt. Das macht den folgenden Schritt komfortabler, da man so erst einmal noch auf den Einsatz der Leiter verzichten kann.

2.

Nun löst man die Verbindungen, für die man kein Werkzeug benötigt, so wie Reiß- oder Klettverschlüsse. Erst wenn diese alle offen und gelöst sind kommt die Leiter zum Einsatz.
Diese wird unter Einhaltung der Regeln der Arbeitssicherheit so positioniert, dass man leicht an die Schirmspitze heran reicht, um den Bezug von dort aus anzuheben und herunterzunehmen.

3.

Jetzt kommt die zweite Person zum Einsatz. Ihr kann man den Überzug jetzt übergeben.

4.

Wenn der alte Bezug schon mal unten ist, lohnt es sich, die Gunst der Stunde zu nutzen und das Gestänge zu reinigen. Staub und andere Ablagerungen gründlich zu entfernen hat den Vorteil, dass der neue Bezug nicht gleich wieder verschmutzt wird. Jetzt ist der Schirm bereit für seinen neuen Überzug. 

5.

Wenn der alte Bezug schon mal unten ist, lohnt es sich, die Gunst der Stunde zu nutzen und das Gestänge zu reinigen. Staub und andere Ablagerungen gründlich zu entfernen hat den Vorteil, dass der neue Bezug nicht gleich wieder verschmutzt wird. 

Jetzt ist der Schirm bereit für seinen neuen Überzug.

6.

Um den Ersatzbezug für den Sonnenschirm weiterhin sauber zu halten, ist es von Vorteil, ihn auf einer sauberen Decke oder Plane auszupacken. Die Verpackung sollte man auf keinen Fall mit spitzen Gegenständen aufreißen, da der neue Sonnenschirm Ersatzbezug dadurch beschädigt werden kann.

7.

Dieser muss nun vorsichtig auseinander gefaltet, Reißverschlüsse und Klettverschlüsse geöffnet werden, dann ist der Bezug schon bereit zum Anbringen am Schirm. Die Arbeitsschritte sind die selben wie bei der Abnahme, nur in umgekehrter Reihenfolge: Bezug von der Leiter aus auf das Gestell auflegen, die simplen Verschlüsse von Hand verschließen und in komfortabler, niedriger Position die Schrauben wieder mit dem Akkuschrauber festschrauben.

Wenn man den Schirm jetzt langsam aufspannt, kann sich der Ersatzbezug jetzt in seine finale Position einpassen, fertig.

Ersatzbezug Sonnenschirm - nur 1 Klick entfernt

Bevor man aber seinem Schirm auf die beschriebene Art und Weise mit einem neuen Bezug neues Leben einhauchen kann, muss dieser erst einmal ausgewählt werden. Und das ist mindestens so einfach wie die Montage.

Modelle, die nicht nur zum Schirm, sondern auch zum eigenen Geschmack passen, finden sich sehr leicht im Internet, wo sie auch direkt bestellt werden können.

Das Angebot ist hier groß, so dass man neben dem reinen Ersatzteilwechsel auch die Möglichkeit hat, seinem Schirm ein komplett neues Outfit zu verpassen. Verschiedenste Farben und Details stehen hier zur Auswahl und wer es etwas exklusiver mag, kann sich seinen Bezug auch dem klassischen „Custom“-Gedanken entsprechend preiswert selbst designen. Die Materialien sind teilweise behandelt, um einem schnellen Verschmutzen oder Verschleißen schon im Vorfeld entgegenzuwirken.

Fazit: Ersatzbezug Sonnenschirm

Das Baukastenprinzip des Ampelschirms ermöglicht neben dem einfachen Wechsel von Kurbel, Seilsystem und Standfuß auch den des Schirmbezugs. Dadurch kann die Lebensdauer des beliebten Schattenspenders erheblich verlängert werden. 

Und egal, ob man beim Sonnenschirm Ersatzbezug oder sonstige Teile erwerben will, alles ist online erhältlich und schnell lieferbar. Das freut nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel. Ein Ersatzbezug für Sonnenschirme lohnt also wirklich.

Sonnenschirmständer mit Rollen für Ampelschirme

Auch Sonnenanbeter müssen vernünftigerweise mal in den Schatten. Einfach aus Gesundheitsgründen.  Meist nervt es allerdings, dem Schatten ständig nachzuwandern. Abhilfe bringt da ein Sonnenschirmständer mit Rollen für Ampelschirme. Den kann man einfach weiterschieben.

Um das Wohlgefühl des Sonnens steigern zu können, ist es nützlich und notwendig, für die Ausrüstung beim Schutz vor der Sonne zu besorgen. Schließlich ist der Kontakt mit der Sonne zwar förderliche für eine gesteigerte Versorgung des Körpers mit Vitamin D. Er kann aber auch zu gesundheitlichen Schäden auf der Haut führen, wenn die Zeitdauer in der Sonne zu lange andauert.

Deshalb ist Sonnenschutz in Form von Sonnenschirmen so wichtig, um dem Körper genügend Schatten geben zu können und ihn dadurch sogar zusätzlich abkühlen zu können.

Sonnenschirmständer mit Rollen sorgen als beliebten Helfer beim Liegen in der Sonne für zusätzlichen Komfort und Flexibilität bei dem Ausruhen im Freien.

Aufbau für einen Schirmständer mit Rollen

Bestandteile eines Sonnenschirms sind der Mast, der senkrecht an aufgespannten Kunststoff oder Stoff befestigt ist, welcher durch Speichen seine Spannung aufrechterhalten kann. 4 Rollen an dem Mast aus Metall oder Holz sorgen für die notwendige Standfestigkeit des Schirmes. Ein Ampelsonnenschirm besitzt einen seitlich angewinkelten Schirm, sodass die ideale Position für den Schatten eingestellt werden kann.

Verschiedenste Formen für die Sonnenschirme kommen etwa den individuellen Wunsch des Käufers entgegen. Als Klassiker gilt der runde Sonnenschirm, weil er einen besonderen Charme in Gärten, Terrassen und Balkonen verbreitet. Für kleine Balkone oder Terrassen sind halbrunde Sonnenschirme sehr beliebt-

Besonders in der Gastronomie sorgen eckige Sonnenschirme für eine hinreichende, großflächige Beschattung der Tische. Da ihre Größe besonders groß ist, ist der Preis auch recht hoch und ist nur bei großflächigen Restaurants zu empfehlen.

Mittlerweile sind auch besondere Formen auf dem Markt, wie zum Beispiel angebrachte, hängende Gardinen, um verschiedenen Geschmäckern entgegenkommen zu können. Sogar wahre Luxusschirme werden angeboten, die über einen Fernseher, Soundsysteme und LED Beleuchtung in unterschiedlichen Farben verfügen.

Vorteile für Sonnenschirmständer mit Rollen für Ampelschirme

Für die sorglose Nutzung des Ampelsonnenschirms ist die Verwendung eines Schirmständers mit Rollen für Ampelschirme unverzichtbar, damit der Schirm nicht andauernd seine Position wechselt, wegfliegt oder sogar die eigene Sicherheit gefährdet.

Ein anderer Vorteil für Sonnenschirmständer mit Rollen für Ampelschirme ist die erhöhte Flexibilität, wenn es um die Positionierung des Schirms geht. Zudem ist es so einfacherer den Schirm zu transportieren, was eine große Erleichterung ist bei Schirmständern mit Rollen, die 30 kg bis 70 kg wiegen.

Befüllbare Ständer bei Schirmen, die sich auch noch bepflanzen und mit Steinen beschmücken lassen, werden jeden leidenschaftlichen Gärtner sehr zufrieden stellen.

Wichtig ist es beim Kaufen eines Ampelschirms darauf zu achten, dass das Gewicht und die Größe kompatibel mit den Rollen ist.
Annika Mehlhorn
sitzt gern im Schatten

Zusätzliches Auffüllen des Behältnisses über den Rollen ist sehr beliebt für das Plus an Stabilität des Schirmständers mit Rollen für Ampelschirme. Selbst bei schweren Schirmen, die ein Gewicht von 60 kg oder 70 kg haben.

Ein besonderer Augenblick ist, auf die Fläche des gespannten Schirms zu achten.  Allein deswegen, weil sich der Schirm in diesem Zustand besonders viel Wind ausgesetzt wird. Ergänzend dazu muss die Breite der Standfläche beachtet werden, die zusammen mit der Größe des Schirms auf ihre Qualität geprüft werden können.

Allgemein sind Maste aus Kunststoff sind nicht zu empfehlen, da sie nicht wetterfest sind.

Bei der Spannung des Stoffes ist Stoff aus Baumwolle nicht beständig gegenüber Schmutz und Regen. Besser ist es sich für eine Bespannung aus Polyacryl, weil dieser nicht nur widerstandsfähig gegenüber Schmutz und Wasser ist, sondern auch optimalen UV-Schutz bietet.

Fazit für SONNENSCHIRMSTÄNDER MIT ROLLEN

Generell gilt: Je schwerer das Material für den Ständer ist, desto mehr Stabilität sichert er dem Schirm, weshalb Edelstahl, Beton Granit die beste Wahl für den Ständer sind.

Als weiteres wichtiges Kriterium gilt das Gewicht. Idealerweise sollte der Schirm ein schweres Gewicht von 60 kg haben, um durch das Gegengewicht standfest bleiben zu bleiben.

Bei dem Kauf des Sonnenschirms ist Qualität extrem wichtig für die eigene Zufriedenheit und Sicherheit. Allerdings heißt nicht, dass hohe Qualität immer gleich auch einen hohen Preis bedeuten muss. 

Mit einem Sonnenschirmständer mit Rollen kann man den seinen Ampelschirm bequem weiterschieben. Damit ist es möglich, den Schatten immer an der richtigen Stelle zu haben.

Bodenanker für die sichere Aufstellung von Sonnenschirmen

Der Sonnenschirm ist der traditionelle und der beliebteste Schattenspender im Freien. Die großen Schirme brauchen allerdings eine stabile Befestigung. Damit soll verhindert werden, dass sie nicht beim ersten Windstoß ins Wanken geraten oder durch Stöße umkippen können. Unsicher aufgestellte Sonnenschirme bedeuten aufgrund des oft hohen Gewichts eine erhebliche Unfallgefahr. Ein fest im Boden befestigter Sonnenschirm Bodenanker ist eine sichere Befestigung.

Bodenanker für Sonnenschirm – darauf kommt es an

Der Bodenanker muss auch bei Wind oder Sturm den Sonnenschirm sicher halten. Daher müssen Gewicht des Schirms, Stabilität des Ankers und Bodensicherung des Ankers gut aufeinander abgestimmt sein.

Die Anker bestehen aus einem Bodenhalter und einer Hülse oder Bodenplatte zur Befestigung des Sonnenschirms. Üblich ist es, den Bodenhalter in den Boden zu stecken, einzugraben oder einzubetonieren.

Gefertigt werden die Anker aus Stahl oder Edelstahl, wobei Edelstahl bevorzugt wird, da er nicht rostet. Angeboten werden Bodenanker mit Schraubgewinde, mit großen Winkelplatten, Erdspieße und Bodenhülsen mit Bodenplatten zum Verschrauben. 

Einige Sonnenschirm Bodenanker können einfach im Erdreich fest eingegraben werden. Andere müssen mit Beton oder Zement gesichert werden. Ein sehr großer, schwerer Sonnenschirm sollte unbedingt einen tief einbetonierten oder einzementierten Anker erhalten. Profis graben dafür ein Loch von mindestens 80 cm Tiefe, um unter die Frostgrenze zu kommen.

Ein Sonnenschirm Bodenanker für Ampelschirme muss grundsätzlich mit Beton oder Zement befestigt werden. Die schicken, schwenkbaren Sonnenschirme sind besonders kippgefährdet, wenn sie nicht in einer sehr stabilen, tragfähigen Verankerung stecken.

Schon bei leichteren Windböen kann der Ampelschirm ohne ausreichende Sicherung schnell umschlagen. Die Hülse des Bodenankers muss immer dem Durchmesser der Stange des Sonnenschirms entsprechen. Der Bodenanker ist so sicher, je tiefer er in den Boden reicht.

Verwendung der verschiedenen Bodenanker

Der einfache Erdspieß ist ein Bodenanker, der sich flexibel in den Boden stecken lässt. Spieße haben den Vorteil, dass sie schnell wieder aus dem Boden genommen und anderswo eingesteckt werden können. Allerdings sollten diese Anker nur für leichtere Modelle verwendet werden. 

Große Gewindeanker, die ausreichend tief in Boden ragen, zeichnen sich durch sicheren Widerstand aus. Für einen leichten Sonnenschirm können sie in sehr festes Erdreich gedreht werden. Sehr sandige Böden bieten nicht den notwendigen Halt. 

Als sehr sicher erweisen sich die Gewinde-Bodenanker, wenn sie in ein Betonbett geschraubt werden. Große, stabile Anker mit Winkelblechen erinnern an die Form einer Windmühle. Dabei haben sie allerdings noch eine Unterplatte und eine obere Bodenplatte mit Schraublöchern. Im Betonbett sind sie die perfekten Anker für den großen Ampelschirm. Sofern der Durchmesser der Hülse mit dem Sonnenschirm übereinstimmt, kann ein schwerer Schirm auch in einen Fahnenmasthalter im Betonbett befestigt werden. 

Sehr gut bewähren sich für die verschiedensten Sonnenschirme auch Bodenanker. Sie bestehen aus Boden- und Unterplatte mit einer Verbindung aus vier kantigen Stahlstangen. Auch hier empfiehlt sich für die beste Sicherung die Anker mit Beton oder Zement zu befestigen.. 

Bodenanker für Sonnenschirme – die Vorteile

Die Sonnenschirm Bodenanker haben den Vorteil, dass kein großer Standfuß im Wege ist. Extra starke, einbetonierte Anker wie z.B. die Sonnenschirm Bodenanker für Ampelschirme und Großschirme bieten sogar einen noch besseren Halt bei Sturm als schwere Standfüße. 

Dennoch sollte der Sonnenschirm lieber geschlossen werden, wenn er über längere Zeit nicht genutzt wird. Auch wenn Sturm und Starkregen zu befürchten sind, sollte der Schirm geschlossen werden. Er muss nicht zwangsläufig aus einem tief einbetonierten Bodenanker gehoben werden. Bevor ein Bodenanker fest einbetoniert wird, sollte ein fester Standort für den Sonnenschirm ausgewählt werden. 

Das Betonbett mit dem Anker wieder zu entfernen ist arbeits- und zeitaufwändig. Hochwertige und sehr sichere Bodenanker für die verschiedensten Sonnenschirme gibt es online bereits zu vorteilhaften Preisen. Hier sehen Sie einige Beispiele von Amazon*.

Sonnenschirme gibt es auch für den Balkon

Mit einem schönen Sonnenschirm sorgt man bei heißem Wetter für angenehmen Schatten und nicht zuletzt für extra Ästhetik. Ampelschirm Balkon: das suchen somit viele. Durch seinen Schatten und UV-Schutz kann man besser zum Beispiel auf seinem Balkon chillen oder auch leichter lesen. 

Sonnenschirme sind zudem ein Accessoire auf der Terrasse oder dem Balkon, was die Atmosphäre prägt. Es gibt verschiedene Sonnenschirm-Varianten: der Stockschirm mit einem mittigen Schirmstock und der Ampelschirm mit einem seitlichen Mast.

Beim Kauf sind zwei Kriterien für die Preise entscheidend: Lichtempfindlichkeit bei den Stoffen (wie stark sie ausbleichen) und UV-Schutz (inwieweit hautschädigende UV-Strahlen vom Schirmtuch gefiltert werden). Das Tuch erinnert in der Struktur an die Baumwolle.

Hier kommen aber Hightech–Fasern zum Einsatz: Dralon, spinndüsengefärbte Polyacrylfasern oder Polyester sind extra für eine Outdoor-Anwendung konzipiert. Ein hochwertiges Gewebe überzeugen durch hohen UV-Schutz und langanhaltende leuchtende Farben. Das Tuch hat einen UV-Lichtschutzfaktor von max. 80. Beim Kauf soll man auch auf Verfügbarkeit der Ersatzteile und der neuen Bezüge achten.

Wie ist der Aufbau des Sonnenschirms?

Mit Durchmesser von 3 m – 3,5 m geben Marktschirme recht großflächigen Schatten. Das Gestell ist dick und stabil und mit pulverbeschichtetem Aluminium. 

Mit einer verbauten Kurbel kann man den Schirm einfach aufspannen. Der Schirmständer und mind. 8 Verstrebungen sorgen, dass der Schirm bei starkem Wind nicht wackelt. 

Ampelschirme geben auch extra Sonnenschutz. 

Ein schwerer und recht großer Schirmständer, ein stabilisierendes Gestell und eine hervorstehende Stange, wo man einen Schirm an seiner Oberseite befestigt: So sieht ein Ampelschirm (auch Freiarmschirm genannt) aus. 
Auf dem Balkon ist ein Sonnenschirm mit Abknickfunktion optimal. Für den breiteren Balkon wählt man rechteckige Modelle. Sie werfen einen breiteren Schatten. Die Stange kann man platzsparend an dem Geländer befestigen.

Ampelschirm Balkon: Die Vorteile von extra Befestigungen am Balkongeländer

Ein kleiner Ampelschirm für den Balkon sollte leicht sein. Empfehlenswert sind solche mit einem Durchmesser von ca. 2-3 Metern. Sehr geeignet sind quadratische oder rechteckige Sonnenschirme.

Sie entsprechen einem eckigen Zuschnitt von den Balkonen und geben so einen optimalen Schatten. Solche Schirme kann man platzsparend und recht leicht durch eine Sonnenschirmhalterung am Balkon-Handlauf, an der Balkonbrüstung oder am Balkongitter befestigen. 

Wenn der Balkonschirmständer schwer genug ist, kann man die Sonnenschirme auch einfach auf den Balkonboden stellen. Den Sonnenschirm kann man auch direkt an einem Tisch positionieren, falls der Tisch ein geeignetes Loch hat. Allerdings gibt es nicht den „richtigen“ Ampelsonnenschirm nur speziell für Balkone. Sonnenschirme (mit einem Mast in der Mitte) sind jedoch sehr passend für jeden Balkon. 

Auf dem Balkon befestigt man seinen Sonnenschirm aus Sicherheitsgründen am Besten zusätzlich mit einem Sonnenschirmhalter am Balkongeländer. Hier ein Beispiel: 

 

Man kann das Schirmdach vom Ampelsonnenschirm zur Sonne richten, so wirft er größten Schatten. Dank des Aufbaus ist er platzsparender und man kann den Platz drunter komplett nutzen. Deswegen eignet sich ein Ampelsonnenschirm hervorragend für einen Balkon oder eine Terrasse.

Er ist ein flexibler Schattenspender, denn der Sonnenschutz kann geneigt werden und um 360° gedreht werden. Falls die Sonne bereits weitergewandert ist, kann das Gestell so stehen bleiben. 

Reinigung und Aufbewahrung

Für die sachgerechte Reinigung, wenn der Schirm dreckig ist und für seine Aufbewahrung bei kaltem Wetter sollte man einige Tipps beachten. Einklappen soll man ihn erst, wenn er komplett trocken ist, denn sonst entstehen Flecken wahrscheinlich. Manche Stofftücher können regulär in der Waschmaschine gewaschen werden, für andere, die man nicht abnehmen kann, ist ein vorsichtiges Putzen durch Putzlappen, Waschmittel und Wasser angebracht.

Bzgl. Aufbewahrung wäre er in wasserabweisende, atmungsaktive und lichtundurchlässige Schutzhüllen am sichersten. Und am besten soll man ihn in einem trockenen und dunklen Keller oder Abstellraum aufheben. Den Sonnenschutz sollte man wiederholend mit geeigneten Pflegemitteln imprägnieren.

Letzte Aktualisierung am 4.08.2021 / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ein Ampelschirm mit LED Beleuchtung bringt´s

Ampelschirme mit LED Lichter

Es ist wunderbar unter einem Ampelschirm im Garten zu sitzen und dort seine Freizeit zu genießen. Wenn es dann Abend wird, will man nicht reingehen, denn es besteht die Möglichkeit, draußen die LED Lichter anzumachen. Um was es sich bei Ampelschirmen handelt und was sie so besonders macht, erfahren Sie in diesem Artikel. Außerdem wird gezeigt, was einen Ampelschirm mit LED besonders macht.

(mehr …)

Erdspieß für Sonnenschirme

Ein Ständer für Sonnenschirme:

Die meisten werden es so kennen, einen Ständer für Sonnenschirme. Das bedeutet erst den meist schweren Ständer an Ort und Stelle wuchten, den Sonnenschirm einstecken und bei Bedarf öffnen. Der Ständer ist unpraktisch, weil er unter oder neben dem Tisch viel Platz wegnimmt. Ein Erdspieß ist wesentlich komfortabler.
(mehr …)

Schirmständer-Auswahl

Massiver Schirmständer für Ihren Ampelschirm

Letzte Aktualisierung am 4.08.2021 / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ein Sonnenschirmständer ist unverzichtbar für den  Einsatz eines Ampelschirms. Vor dem Kauf sollte man genau prüfen, welcher Ständer der richtige ist, damit er auch die nötige Stabilität liefert.

Vor dem Kauf sollte man überlegen, wie schwer der Schirmständer sein soll. Große, schwere Ampelschirme benötigen einen schweren Schirmständer, der auch mal etwas Wind stand hält. Ein weiteres Kaufkriterium sollte das Maß der Hülse sein; der Mast sollte ja schließlich genau in die Hülse passen. Und schließlich kann ein Kaufkriterium noch sein, aus welchem Material der Sonnenschirmständer besteht. Sich mit einem Sonnenschirmständer Test im Internet auseinander zu setzen, kann hierzu also Sinn machen. Wir gehen hier auf einige der Punkte etwas näher ein.

(mehr …)

Wie schwer sollte der Schirmständer sein?

Schwerer Schirmständer

Letzte Aktualisierung am 4.08.2021 / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie groß das Schirmständer Gewicht sein sollte, hängt von der Größe und auch der Form des Ampelschirms ab. Empfehlenswert sind auf jeden Fall verschraubbare Standfüße oder feste Geländehalterungen, die das nötige Gewicht mitbringen, um den Ampelschirm wind- und kippsicher zu machen.

Durch die Bauweise vom Ampelsonnenschirm kann dieser schneller kippen und auch stärkeren Windzügen nicht standhalten, wenn der Ständer nicht stabil genug ist. Viele bevorzugen auch einbetonierte Bodenhülsen oder Bodenplatten als Alternative zum Schirmständer.  Wie man das leicht selbst bauen kann, wird hier erklärt. Besonders für einen großen Ampelschirm eignet sich die Bodenhülse sehr gut. Diese kann bei Bedarf auch fest einbetoniert oder mit Schrauben im Boden befestigt werden.

(mehr …)

Ampelschirm Schutzhülle: EASY SUN Cape

Besitzen Sie schon einen Sun Garden Ampelschirm, sollten Sie ihn auch vor Regen und Wind schützen. Den Ampelschirm im Winter in die Garage oder in den Keller zu bringen, ist vorab gesagt die beste Möglichkeit um ihn lange zu erhalten.

Nun gilt es allerdings, den Ampelsonnenschirm bei Nichtgebrauch zu schützen, ohne ihn in den Keller schleppen zu müssen. Eine Schutzhülle bietet hier eine einfache Lösung. Damit ist der Ampelschirm das ganze Jahr über geschützt, ob er draußen zusammengeklappt steht oder im Keller eingelagert wird.

(mehr …)